Fachgebiet Elektrische EnergieversorgungLehreLehrveranstaltungen
Ausgleichsvorgänge in Elektroenergiesystemen

Ausgleichsvorgänge in Elektroenergiesystemen

Nr. Vorlesungsverzeichnis: 35616 & 35618

Die Studierenden erlernen auf das Drehstromsystem zugeschnittene mathematische Modelle und Lösungsverfahren.

BESCHREIBUNG

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage, mit entsprechenden Computerprogrammen zu arbeiten und können:

  • Ausgleichsvorgänge in Netzen interpretieren und den Multi-Zeitskalen-Charakter von Elektroenergiesystemen beschreiben
  • modale Komponenten in ruhenden und rotierenden Koordinatensystemen und Raumzeiger für die Berechnung von Ausgleichsvorgängen anwenden
  • elektrische Betriebsmittel mathematisch für Simulationen im Zeitbereich beschreiben
  • Ausgleichsvorgänge nach Schaltvorgängen und Netzfehlern berechnen
  • die Zustandsdarstellung von Elektroenergiesystemen formulieren
  • das Erweitertes Knotenpunktverfahren anwenden und ein Algebro-Differentialgleichungssystem für ein Elektroenergiesystemen aufbauen
  • eine numerische Integration von (Algebro-)Differentialgleichungssystemen ausführen
  • das Differenzenleitwertverfahren zur Berechnung von Ausgleichsvorgängen anwenden
  • die Entstehung von Überspannungen erläutern und die Größe von Überspannungen sinnvoll abschätzen

DOZENTIN / DOZENT

Prof. Dr.-Ing. habil. Lutz Hofmann
Professorinnen und Professoren
Prof. Dr.-Ing. habil. Lutz Hofmann
Professorinnen und Professoren

KURSANMELDUNG UND -MATERIALIEN

Weitere Informationen und Unterlagen zu diesem Modul finden Sie im Online-Vorlesungsverzeichnis und im Stud.IP.

Die Anmeldung und Terminabsprache der mündlichen Prüfung erfolgen per E-Mail pruefungen-eev@ifes.uni-hannover.de