Elektrische Energieversorgung II

Nr. Vorlesungsverzeichnis: 35606 & 35608

Die Studierenden erlangen eine Vertiefung ihres Wissens in Bezug auf das Zusammenwirken der Betriebsmittel in elektrischen Energiesystemen.

BESCHREIBUNG

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls können die Studierenden:

  • die verschiedenen Arten der Sternpunktbehandlung beschreiben und charakteristische Erd(kurz)schlussgrößen berechnen und geeignete Näherungsverfahren anwenden
  • die thermischen und mechanischen Beanspruchung bei Kurzschlüssen bestimmen und die Betriebsmittel entsprechend auslegen
  • Kenntnisse zur Aufrechterhaltung des stabilen Betriebes vorweisen und Verfahren zur Analyse der statischen und transienten Stabilität für das Ein-Maschinen-Problem anwenden
  • die Wirkung der Primär- und Sekundärregelung und der Netzregelung in Verbundbetrieb erläutern und mathematisch beschreiben
  • die prinzipiellen Wirkungsweisen von verschiedenen Netzschutzeinrichtungen, die Möglichkeiten der Leistungsflusssteuerung und die Entstehung von zeitweiligen Überspannungen erklären

DOZENTIN / DOZENT

Prof. Dr.-Ing. habil. Lutz Hofmann
Professorinnen und Professoren
Prof. Dr.-Ing. habil. Lutz Hofmann
Professorinnen und Professoren

KURSANMELDUNG UND -MATERIALIEN

Weitere Informationen und Unterlagen zu diesem Modul finden Sie im Online-Vorlesungsverzeichnis und im Stud.IP.

Die Anmeldung und Terminabsprache der mündlichen Prüfung erfolgen per E-Mail pruefungen-eev@ifes.uni-hannover.de